NATURERLEBNIS UND NETTE BEGEGNUNGEN

Mit dem Rad durch die Natur am Fuße des Daisen(Daisen, Tottori)

Der Daisen mit seinen stolzen 1729 Metern Höhe wird auch “Fuji des Westens” genannt, obwohl er mit diesem aktiven Vulkan nicht viel gemein hat. Sein kreisförmiger Gipfel von rund 840 Metern Höhe und einer oberen Steigung von 30° besteht aus alten Stratovulkanen und Formationen jüngerer Eruptionen. Die Süd- und Nordseite des Bergs bilden Felsen, die aus späteren kleinen Ausbrüchen sowie starker Erosion in diesen Bereichen hervorgingen. Von hier zeigt der Berg seine steile Ansicht, ganz im Gegensatz zu dem sacht abfallenden Landschaftsprofil auf der Westseite. 

Am nördlichen Fuß des Daisen erstreckt sich ein unberührtes Stück Natur aus weitem Grasland mit ländlichem Flair, das über die Zeiten unverändert blieb. Diese einzigartige Landschaft mit ihrer sanften Neigung ist wie geschaffen für eine Radtour abseits von Kommerz und Tourismus. Viel Kraftaufwand ist bei dieser abschüssigen Topographie nicht vonnöten, einzige Voraussetzung ist, dass Sie Radfahren können. Auf diese Weise kann man die Schönheit der Natur in vollen Zügen einsaugen, während man entspannt den Berg hinabrollt.

Daisen-Reiseführer (Hier klicken)



Je nach gewählter Route haben Sie dabei Gelegenheit zur Besichtigung interessanter, weitgehend unbekannter Stätten, wie einer Joghurtfabrik, eines Bauernhauses im japanischen Stil und sogar einer Kunsthandwerksschule, die aus einer alten Grundschule umgestaltet wurde. Dabei tun sich auch viele Gelegenheiten zum angeregten Austausch mit den Einheimischen auf. Somit erwartet Sie ein rundum lohnender Ausflug in eine herrlich grüne Natur mit atemberaubender Szenerie, nur eine Autostunde vom Yonago Aiport entfernt. Lassen Sie sich bei Ihrem Aufenthalt in San’in keinesfalls die Schönheit des Daisen entgehen!

Mit dem Rad den Berg hinab in Mori no Kuni, Daisen (Hier klicken)

ALLES SEHEN

You may also like

Mitokusan 

Mitakien

Tottori-Dünen

ALLES SEHEN

Wo liegtSAN’IN